Aufrufe
vor 3 Jahren

KRONE trailerforum 1-2012

  • Text
  • Krone
  • Trailerforum
  • Unternehmen
  • Fahrer
  • Trailer
  • Hemme
  • Liner
  • Carrier
  • Hallog
  • Verkehr
  • Cooler
Cooler Sommer

TITEL ea volupta tectem

TITEL ea volupta tectem facepudictur serum, omniten dipsam tur serum, omniten dipsam Check am Unterboden eines Fahrzeugs in der hauseigenen Werkstatt von HALLOG: Um für den täglichen Einsatz gerüstet zu sein, wird die Flotte des Logistikers hier regelmäßig von den Technikern gewartet. HALLOG hat darüber hinaus auch eine eigene Fahrschule gegründet: Die Trainer leiten unter anderem zum effizienten Fahren an. Vor allem die Zuverlässigkeit der Kühlaggregate ist seiner Meinung nach entscheidend: „Für uns wäre nichts schlimmer, als wenn diese Aggregate ausfallen würden.“ Der Cool Liner fasst 33 bis 66 Paletten, also bis zu 20 Tonnen Ware. HALLOG wickelt weit über 100 Transporte täglich ab, an rund 350 Tagen im Jahr. Frische Ware macht dabei circa ein Drittel des Gesamtvolumens aus, Tiefkühlware etwa zwei Drittel. Die Aufträge werden elektronisch übermittelt, der Disponent überträgt sie direkt nach der elektronisch unterstützten Tourenoptimierung per Mausklick an den Fahrer und damit werden alle Auftragsdaten auf das Telematiksystem im Fahrzeug geladen. Das Navigationssystem zeigt an, wann das Fahrzeug voraussichtlich beim Kunden ankommen wird. Wenn es eine Abweichung zur Sollzeit gibt, kann der Disponent bereits vor Abfahrt des Fahrzeugs reagieren. Er kann vor allem planen, ob durch die Verzögerung die Ruhezeiten des Fahrers und somit seine Termine am nächsten Tag eingehalten werden können oder ob er gegebenenfalls Touren ändern oder einen anderen Fahrer suchen muss. Die Schnelligkeit und Genauigkeit, die das Unternehmen seinen Kunden gegenüber garantieren kann, wird vor allem Ein aufwendiges EDV-System macht schnell und genau. durch ein sehr aufwendiges und durchgängiges EDV-System ermöglicht. „Wir leben die beleglose Spedition“, so Uwe Ritzmann. Eine Investition in die Zukunft, die für den 47-Jährigen zum Firmenkonzept gehört. „Wir haben von Grund auf die Qualitätsstandards auf das höchstmögliche Level gebracht. Das war kein einfacher Weg, aber nur so können wir den Ansprüchen unserer Kunden aus dem Premiumbereich gerecht werden. Beim Thema frische Ware und Tiefkühllebensmittel gibt es nun mal keine Kompromisse.“ Die HALLOG GmbH existiert in ihrer jetzigen Konstellation seit vier Jahren. In dieser Zeit ist die Zahl der Mitarbeiter von circa 100 auf nunmehr 200 angewachsen. Eine der ersten Entscheidungen von Uwe Ritzmann war jedoch, die Verwaltung der Firma durch intelligent eingesetzte IT auf ein Team von unter 15 Mitarbeitern zu halten. Die Serviceabteilung hat er gleich ganz aufgelöst: „Wer keine Fehler macht, braucht keine Fehler auszubessern und braucht dann auch keine Ansprechpartner für Service“, so der Geschäftsführer. Den Mitarbeitern von HALLOG wird zudem unternehmerisches Denken abgefordert: „Jeder leistet seinen eigenen Beitrag für den Erfolg der 8 trailerforum

Thema TIEFkühl-LogisTIk Es kommt vor allem auf die Fahrer an. gesamten Firma.“ Ritzmann ist überzeugt: „Wir müssen als Unternehmen in erster Linie attraktiv für unsere Mitarbeiter sein. Erst dann können wir als zuverlässiger Partner für die Kunden auftreten.“ Die Fahrer sind die Hauptdarsteller im Lebensmitteltransport mit Happy End: Auf ihr Know-how und ihre Disziplin kommt es an. Sie müssen alle Maßnahmen, die frische und tiefgekühlte Ware fordert, peinlichst genau beachten – vom korrekten Abriegeln der Kühlschleuse bis zur regelmäßigen und exakten Überwachung der Kühlaggregate. HALLOG bildet selbst Fahrer aus und unterhält eine eigene Fahrschule. Deren Trainer sind auch mit erfahrenen Mitarbeitern regelmäßig unterwegs, um neben dem ECO-Training auch Fehler aufzudecken, die sich vielleicht mit der Zeit einschleichen. Fast unbemerkt sorgen sie dabei gleich noch für mehr Kundenzufriedenheit: Wenn sie mit an die Rampe fahren, fragen sie den Mitarbeiter vor Ort, ob er mit der Abwicklung der Aufträge zufrieden ist oder ob es Probleme gibt. „Oft sind es ganz banale Dinge, die bei den regelmäßigen schriftlichen Feedbacks durch den Kunden vielleicht für eine schlechte Bewertung sorgen würden, zum Beispiel, dass ein Fahrer ab und zu vergisst, auf dem Werksgelände die Arbeitsschuhe zu tragen“, so Uwe Ritzmann. „Wenn wir davon erfahren, können wir gleich dafür Sorge tragen, dass das aus der Welt geschafft wird. Wir haben damit sehr gute Erfahrung gemacht, die Kunden wissen das zu schätzen.“ Abläufe im Unternehmen zu hinterfragen und konsequent zu ändern, den Erfolg durch einfache, aber effektive Maßnahmen zu steigern – dieses Handwerk hat Uwe Ritzmann bei dem Allgäuer Logistikkonzern Dachser gelernt, der bekannt für seine moderne Philosophie ist. Diese kontinuierlichen Verbesserungsprozesse sind auch in der bereits 2010 erfolgten ISO-Zertifizierung verankert. „Während zum Beispiel unsere Disposition im Prinzip aus nur zwei Mitarbeitern besteht, leisten wir uns allein für das Managen der Zur Person Uwe Ritzmann, 47 Jahre, stammt ursprünglich aus Karlsruhe und arbeitet schon fast drei Jahrzehnte in der Logistikbranche, zuletzt bei Dachser. Seit der Gründung der HALLOG GmbH ist er als Geschäftsführer eingesetzt. Packmittel ebenfalls zwei Mitarbeiter“, erklärt der erfahrene Logistikprofi. „Ich weiß, welche immensen Kosten hinter dem Thema Packmittel stehen; sie sind schon so manchem Unternehmen zum Verhängnis geworden.“ Die vielen Zahnräder greifen im Hintergrund ineinander: Am Ende kommt alles nicht nur dem Unternehmen, sondern vor allem dem Kunden zugute – der sich darauf verlassen kann, dass seine Kunden morgen wieder pünktlich ihre Brötchen und Croissants verkaufen können. Links: Zwei Disponenten – mehr braucht es nicht, um 100 Fahrten täglich zu koordinieren. Die Mitarbeiter übertragen die Aufträge direkt nach der elektronisch unterstützten Tourenoptimierung per Mausklick an den Fahrer. Damit werden alle Auftragsdaten auf dem Telematiksystem im Fahrzeug geladen. Das Navi zeigt die entsprechende Zielzeit an. trailerforum 9

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
KRONE Container-Chassis (DE)
KRONE Lang-LKW (DE)
KRONE KEP-Shuttle (DE)
KRONE Trailer Achse (DE)
KRONE Multi Safe System (DE)
KRONE Easy Rider (DE)
KRONE Service (DE)
KRONE Used (DE)
KRONE Fleet (DE)
My KRONE (DE)
Krone Trailerforum Unternehmen Fahrer Trailer Hemme Liner Carrier Hallog Verkehr Cooler