Aufrufe
vor 2 Jahren

KRONE trailerforum 1-2013

  • Text
  • Krone
  • Trailerforum
  • Trailer
  • Unternehmen
  • Fahrzeuge
  • Deutschland
  • Liner
  • Dachser
  • Polen
  • Fahrzeug
  • Fokus
Fokus Kunde

Innovation 4m

Innovation 4m Gesamthöhe: 4.000 mm 3m Innenhöhe: 2.980 mm Volumen: 100 m³ 2m 1m Aufsattelhöhe: 830 mm Effizienz auf allen Wegen Effiziente Produktionsprozesse mit Just-in-Time-Belieferung, permanente Transporte zwischen Zulieferbetrieben und den Werken, dazu europa- und weltweit verteilte Standorte: Die Automobilindustrie stellt hohe Ansprüche an integrierte Logistiklösungen. Ein neues Low-Liner-Chassis von KRONE, erstmals zu sehen auf der transport logistic in München, wurde exakt für diese Anforderungen maßgeschneidert. I ntegrierte Lösungen, die neben der Kontraktlogistik auch die verschiedenen Verkehrsträger einbeziehen, sind in der Automobilindustrie längst gang und gäbe. Von der Straße auf die Schiene, zurück auf die Straße, dazu eine Seefracht, die für Übersee-Exportmärkte bestimmt ist: Auf funktionierende Schnittstellen kommt es an, um die Effizienz der verschiedenen Transportwege sicherzustellen. Mit seinem weltweiten Netzwerk ist beispielsweise DB Schenker besonders auf integrierte Logistiklösungen für die Automobilindustrie eingestellt. Nach eigenen Angaben zählt das Unternehmen mit einem Umsatz von 1,7 Milliarden Euro im Jahr 2011 – ausschließlich mit Automobilherstellern und ihren Zulieferern erzielt – zu den größten Anbietern in diesem Segment. Um globale, effiziente Supply-Chain-Lösungen zu realisieren, sind permanente Optimierungen gefragt. Dies gab den Anstoß für ein bemerkenswertes Projekt, das verschiedene Partner mit ins Boot holte – vom Logistikdienstleister über den Trailerhersteller und den Nutzfahrzeugproduzenten bis zu einem Pilotkunden aus der Automobilindustrie. Die Aufgabenstellung: ein Chassis zu entwickeln, dass im Rahmen der gesetzlichen Regelungen ohne Sondergenehmigung auf der Straße bewegt werden kann und dessen Wechselpritsche auch für die schnelle Verladung auf Bahnwaggons geeignet ist. 10 trailerforum

Innovation Das neue Low-Liner-Chassis hat eine besonders niedrige Bodengruppe und ist bei Zugmaschinen mit 830 mm Aufsattelhöhe nutzbar. Es wurde für die Automobilindustrie maßgeschneidert, die integrierte Logistiklösungen stark nachfragt. Auf der transport logistic wird das Chassis offiziell vorgestellt. DB Schenker ist einer der Entwicklungspartner von KRONE und fährt das neue Low-Liner- Chassis im Pilotprojekt. Grafik: Manuela Heins, Fotos: KRONE, Max Lautenschläger / Deutsche Bahn Gitterboxen als Ausgangspunkt Den Ausgangspunkt für alle Überlegungen bildeten dabei die Gitterboxen, die in der Automotive-Industrie gebräuchlich sind und die von den sonst gängigen Maßen abweichen. Aufgrund der Boxhöhe von 2,98 Metern war vorgegeben, dass auch der Trailer spezielle Eigenschaften hinsichtlich seiner Aufbauhöhe einzuhalten hat. Bereits 2011 gab es dazu Gespräche zwischen DB Schenker, MAN und KRONE, die in die Entwicklung des ersten Prototypen mündeten. Zusätzlich beteiligt war als KRONE-Kompetenzpartner die Brüggen Oberflächen- und Systemlieferant GmbH, die am Standort Herzlake im Emsland das gesamte Wechselbehälterprogramm für KRONE fertigt. In enger Kooperation wurden Wechselbehälter, Zugmaschine und Trailer passend füreinander entwickelt. Das Resultat ist ein Wechselaufbau, der für alle Standardwaggons und für spezielle KV-Tragwagen geeignet ist und der sich zugleich auf der Straße, dank des Low-Liner-Chassis, im Rahmen der Straßenverkehrs- Zulassungs-Ordnung ohne bürokratischen Mehraufwand bewegen lässt. Das Chassis ist durch seine besonders niedrige Bodengruppe gekennzeichnet und wird bei Zugmaschinen mit 830 mm Aufsattelhöhe eingesetzt. Das Fahrzeug ist somit dafür ausgelegt, hohe Wechselpritschen zu fahren. Bei einer Gesamthöhe der Wechselpritsche von 3,2 Metern steht die benötigte Innenhöhe von 2,98 Metern zur Verfügung. Um den speziellen Anforderungen gerecht zu werden, wurde das Chassis von den Entwicklern bis in alle technischen Details optimiert. So fiel beispielsweise bei der Bereifung die Wahl auf die Dimension 215/75 R175, und auch die Zugmaschine wurde in Abstimmung mit MAN passend zum Gesamtpaket entwickelt. Im Pilotprojekt kommt dabei eine dreiachsige Low-Deck- Sattelzugmaschine zum Einsatz. Die „integrierte Entwicklung“ für den integrierten Verkehr hat sich ausgezahlt: Die Erfahrungswerte, die mit ersten Probefahrzeugen auf der Straße gesammelt wurden, haben einen weltweit tätigen Automobilhersteller in der Pilotphase bereits von den Vorteilen der Neuentwicklung überzeugt. Das Interesse der gesamten Branche an dieser smarten Lösung dürfte groß sein. MaSSarbeit bis ins Detail Effizienz an der Schnittstelle von der Schiene zur Straße: Das neue Low-Liner-Chassis für die Automobillogistik fügt sich nahtlos in das Gesamtkonzept einer integrierten Automotive- Logistik von DB Schenker ein. Bei der monatelangen Entwicklung wurde im wahrsten Sinn des Wortes Maßarbeit geleistet, um schnelle Wechsel der Verkehrsmittel zu ermöglichen – und damit den Kunden aus der Automobilindustrie genau die Flexibilität zu bieten, die sie erwarten. Hier die wesentlichen Eckdaten auf einen Blick: Einsatz innerhalb der StVZO, eine Ausnahmegenehmigung wird nicht benötigt. Nutzbar bei Zugmaschinen mit 830 mm Aufsattelhöhe 100 m 3 Ladevolumen bei 2,98 Meter nutzbarer Ladehöhe Wechselpritsche ausgelegt für Standardwaggons und spezielle Tragwagen im kombinierten Verkehr Zuladung von maximal 24,5 Tonnen trailerforum 11

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
KRONE Container-Chassis (DE)
KRONE Lang-LKW (DE)
KRONE KEP-Shuttle (DE)
KRONE Trailer Achse (DE)
KRONE Multi Safe System (DE)
KRONE Easy Rider (DE)
KRONE Service (DE)
KRONE Used (DE)
KRONE Fleet (DE)
My KRONE (DE)
Krone Trailerforum Trailer Unternehmen Fahrzeuge Deutschland Liner Dachser Polen Fahrzeug Fokus