Aufrufe
vor 2 Jahren

KRONE trailerforum 2-2012

  • Text
  • Krone
  • Trailer
  • Trailerforum
  • Unternehmen
  • Liner
  • Riza
  • Deutschland
  • Fahrzeuge
  • Zippel
  • Spedition

Spedition mit Geschichte

Spedition mit Geschichte Im Jahr 1876 gründet August Zippel in Bentschen im heutigen Polen die Grenzspedition Zippel. Es wird mit Hopfen, später mit Pferden, Holz und Kohle gehandelt. 1920 eröffnet eine Filiale in Berlin, da führt schon lange Augusts Sohn Oswald Zippel die Geschäfte. Der richtet fünf weitere Filialen im südostdeutschen Raum ein. Die dritte Generation – die Brüder Konrad und Georg Zippel – legt den Schwerpunkt auf Berlin und seinen wachsenden Markt. Nach dem Zweiten Weltkrieg bleibt dieser Sitz als Niederlassung erhalten, aber Hamburg wird neuer Hauptsitz. Schwerpunkt sind Hafenabwicklung und der Fracht-Linienverkehr zwischen Hamburg und Berlin. Hartmut Zippel muss in vierter Generation ab dem Jahr 1968 die Firma auf die Veränderungen durch Ostöffnung und den freien Berlinverkehr einstellen. Es gelingt ihm, indem er neue Kompetenzen in der Seehafenspedition, Hafenabwicklung und im Hinterlandverkehr aufbaut und den Eintritt in den eigenen Containertransport vorantreibt. Als im November 1982 die deutschdeutsche Autobahn eingeweiht wird, ist der erste Lastwagenfahrer aus Berlin, der den Grenzkontrollpunkt Gudow erreicht, ein Fahrer der Spedition Konrad Zippel. Heute führen Axel Kröger (links im Bild) und Axel Plaß als Geschäftsführer das Unternehmen gemeinsam an. Die Konrad Zippel Spediteur GmbH & Co. KG bewegt heute pro Jahr etwa 150.000 Standardcontainer, für 2012 wird ein Umsatz von 40 Millionen Euro erwartet: doppelt so viel wie noch vor acht Jahren. Dabei ist der kombinierte Verkehr ein bedeutender Motor dieses Erfolgs. Gleichzeitig fordert er unternehmerischen Mut: „Die Zugstrecken müssen jeweils für ein Jahr im Voraus gebucht werden, wir würden also auch dafür zahlen, wenn wir nicht genug Aufträge bekämen“, so Axel Plaß. Auch da kommt Zippel seine umfangreiche Kundenkartei zugute, die eine Auslastung des jeweils geplanten Volumens so gut wie absichert. »Zippel erspart der Umwelt durch den Schienentransport rund 45.000 Tonnen Kohlendioxid.« Günstig und umweltfreundlich. Die Vorteile des kombinierten Verkehrs: Der Transport mit der Bahn ist sicher, günstig und umweltfreundlich. Zippel erspart der Umwelt durch die Konzentration auf die Schiene jährlich rund 45.000 Tonnen Kohlendioxid. Die Fahrt dauert mit circa 24 Stunden zwar rund sechsmal so lange wie der Transport per Lkw, der nach vier Stunden am Ziel ist: Vielen Kunden kommt das aber gerade recht, denn der Lagerplatz im Hamburger Hafen ist begrenzt und teuer. „Sollte es doch einmal zeitlich eng werden und die Ware kann nicht rechtzeitig verladen werden oder muss doch eher ans Ziel, dann kommt auch auf dieser Strecke unsere Lkw-Flotte zum Einsatz“, erklärt Axel Kröger. Die Fahrzeuge begleiten die Ganzzüge und sind für solche Fälle jederzeit abrufbar. Um zu gewährleisten, dass es bei den Touren keine Verzögerungen gibt und alle gewünschten Ziele angefahren werden können, hat das Unternehmen gerade seinen Fuhrpark um weitere Chassis erweitert. Sie wurden auf Wunsch des Unternehmens bei KRONE maßgeschneidert. Das hat bei Zippel Tradition: Hartmut Zippel beschrieb seine Vorstellungen von einem speziellen Chassis mit einem besonders kurzen Ausschub vor Jahren damit, er wünsche sich eben ein „Wunderchassis“. Günter Ull, Regionalvertriebsleiter für das Gebiet Schleswig-Holstein und Hamburg, nahm die Wunschliste damals mit nach Werlte; die Ingenieure setzten sie um und schickten schon bald darauf das „Wunderchassis“ Box Liner eLTU6 zu Zippel. Es sprach sich in der Branche rum und ist sogar noch heute vielen ein Begriff. Wunder braucht das solide Unternehmen zwar keine, aber sie sind doch eine sehr angenehme Sache. Die Fahrzeugflotte von Zippel bringt die Ware endgültig ans Ziel, sichert aber auch den Bahnverkehr ab, falls es da Engpässe geben sollte. 14 trailerforum

3 Fragen an ... Effizienz erleben ... Gero Schulze Isfort. Vom 20. bis 27. September trifft sich die automobile Nutzfahrzeugwelt in Hannover: Als globale Leitmesse zeigt die IAA Nutzfahrzeuge die Trends der kommenden Jahre auf. Der KRONE-Marketing- und Vertriebsgeschäftsführer schildert seine Erwartungen. 1. 2. „ Nutzfahrzeuge – Motor der Zukunft“ lautet das Motto der diesjährigen Messe. Wie sieht diese Zukunft aus Ihrer Sicht aus? Hochspannend, weil derzeit vieles in Bewegung ist. Der effiziente Umgang mit Energie wird sowohl aus wirtschaftlichen Gründen als auch unter dem Aspekt der Umweltverträglichkeit immer stärker zum strategischen Erfolgsfaktor – nicht nur aufseiten der Hersteller, sondern in gleichem Maße für die Unternehmen aus der Transport- und Speditionsbranche. Wir zeigen auf der IAA Nutzfahrzeuge innovative und praxisgerechte Transportlösungen, die diesem Anspruch gerecht werden. In welchen Bereichen werden Sie dabei Schwerpunkte setzen? „Effizienz erleben“ lautet das Leitmotto für unseren Messeauftritt. Darunter vereinen wir konkrete Technologien und Services, mit denen sich Transportunternehmen Alleinstellungsmerkmale sichern und sich erfolgreich im Markt positionieren können. Eine Schlüsselrolle kommt dabei unter anderem der Trailertelematik, der aerodynamischen Ausstattung des Trailers sowie einer innovativen Rekuperationstechnologie zu. 3. Transportunternehmen erwarten heute immer mehr Services rund um den Trailer. Wie agieren Sie in diesem Bereich? Den Bereich der Value-Added-Services bauen wir seit geraumer Zeit konsequent aus – und werden dies in Zukunft fortsetzen. Denn mit diesen zusätzlichen Leistungen verbindet sich ebenfalls ein deutliches Plus an Effizienz, die wiederum unsere Kunden im täglichen Geschäft erfolgreicher macht. Unser Rundumsorglos-Paket Fair Care zähle ich ebenso dazu wie den bereits genannten Telematikbereich oder auch den Ersatzteilservice, KRONE Finance und KRONE Secondo. Zur Person Gero Schulze Isfort (52) Der Diplom-Agraringenieur ist seit Mitte 2005 Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der KRONE-Holding und verantwortet gleichzeitig in der Geschäftsführung der Fahrzeugwerk Bernard KRONE GmbH die Vertriebsaktivitäten des Nutzfahrzeugbereichs. trailerforum 15

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
KRONE Container-Chassis (DE)
KRONE Lang-LKW (DE)
KRONE KEP-Shuttle (DE)
KRONE Trailer Achse (DE)
KRONE Multi Safe System (DE)
KRONE Easy Rider (DE)
KRONE Service (DE)
KRONE Used (DE)
KRONE Fleet (DE)
My KRONE (DE)
Krone Trailer Trailerforum Unternehmen Liner Riza Deutschland Fahrzeuge Zippel Spedition