Aufrufe
vor 3 Jahren

KRONE trailerforum 2-2012

  • Text
  • Krone
  • Trailer
  • Trailerforum
  • Unternehmen
  • Liner
  • Riza
  • Deutschland
  • Fahrzeuge
  • Zippel
  • Spedition

Innovation Aus Eins mach

Innovation Aus Eins mach Multos Ein Trailer für verschiedenste Zugmaschinen: Um eine langfristige Flexibilität im Fuhrpark und einen hohen Werterhalt zu erzielen, ist es ideal, die Aufbauhöhe jeweils dem Bedarf anpassen zu können. Genau dafür sorgt der neue Multos – denn mithilfe seiner Dachhöhenverstellung lässt sich die Aufbauhöhe des Trailers passend zur jeweiligen Aufsattelhöhe der Zugmaschine verändern. Die maximal zulässige Gesamthöhe wird somit stets eingehalten. 16 trailerforum

Innovation H eute eine Zugmaschine mit einer Aufsattelhöhe (ASH) von 1.150 Millimetern, in Zukunft einmal eine Megamaschine mit einer Höhe von 930 Millimetern – Grenzen bei der Trailernutzung bestehen dort, wo die gesetzlich zulässige Fahrzeuggesamthöhe überschritten werden könnte. Hier eröffnet der Multos neue Möglichkeiten, denn durch einen Umbau seiner Dachhöhenverstellung werden Aufbauhöhen von 2.700 bis 3.000 mm Innenhöhe erreicht. Der entscheidende Vorteil für das Transportunternehmen: Der Trailer lässt sich auf diese Weise für alle gängigen Zugmaschinen mit ASH 930, ASH 1.050 und ASH 1.150 Millimeter nutzen – für maximale Flexibilität im Fuhrpark. Damit kann der Trailer vielseitig eingesetzt werden, und auch für den Wiederverkaufswert ergeben sich dadurch bessere Perspektiven. Ein Trailer für alle Zugmaschinen Bereits mit der herkömmlichen Fahrhöhenverstellung kann das bisherige Seriendach des Mega Liners aus 3.000 Millimetern Innenhöhe in drei Schritten um bis zu 150 Millimetern abgesenkt werden. Der Multos wiederum lässt sich nochmals 150 Millimeter niedriger einstellen. Das steigert nicht nur die Vielseitigkeit des Trailers, sondern sorgt auch für einen hohen, späteren Wiederverkaufswert. Dabei basiert die Neuentwicklung auf der bewährten KRONE-Hubdachhydraulik; die solide Dachhaubenausführung wird beibehalten: Das gesamte Verdeck lässt sich über die Schubeinheit des hydraulischen Hubdachs in einem Schritt um 150 Millimeter absenken, wenn der Trailer auf eine Standard- Sattelzugmaschine mit 1.150 Millimetern Aufsattelhöhe aufgenommen werden soll – die gesetzlich vorgegebene Gesamthöhe wird somit eingehalten. Dazu wurde der Trailer in der Entwicklungsphase bis ins Detail optimiert. Nur einige Beispiele: Für den größeren Verstellweg nach unten wurde die Stirnwandhöhe konstruktiv abgesenkt und die serienmäßige Dachhaube gleichzeitig um circa 150 Millimeter erhöht. Die serielle Schubeinheit wird mit zwei zusätzlichen Adapterstücken ausgestattet, die geschützt in die Stirnwandrunge integriert sind. Mithilfe eines handelsüblichen Sechskant-Steckschlüssels lassen sich die Adapterstücke mühelos justieren. Gut zu wissen: Die Montagebohrungen sind dabei so positioniert, dass eine Fehlbedienung ausgeschlossen ist. Auch die Mittelrungen des Multos erhalten eine entsprechende Höhenverstellung. Die Dachhöhenverstellung im Heckrahmen bleibt unverändert. Die einfache Handhabung und die Flexibilität, die der Multos bietet, werden erstmals auf der IAA Nutzfahrzeuge 2012 in Hannover demonstriert. Schon wenig später kann sich der flexible Trailer für unterschiedlichste Zugmaschinen auch im Praxiseinsatz bewähren. Volumen: 100 m³ Innenhöhe: 3.000 mm Aufsattelhöhe: 930 mm Ein Trailer, zwei Aufsattel- und Innenhöhen. Der Multos ist Profi- und Mega-Liner in einem. 3.000 mm 930 mm 4m 3m 2m 1 m Innenhöhe: 2.807 mm Aufsattelhöhe: 1.150 mm Volumen: 90 m³ Volle Flexibilität: Der Multos lässt sich auf Mega-Sattelzugmaschinen mit 930 mm Aufsattelhöhe genauso einsetzen wie auf Standardsattelzugmaschinen mit 1.150 mm. 2.807 mm 1.150 mm Fahrzeugumbau in wenigen Schritten Der Umbau des Multos startet jeweils aus der obersten Fahrhöhenverstellung. Dabei werden seitenweise innen an den Stirnwandeckrungen zunächst pumpenseitig beide Schrauben des Adapters gelöst. Dieser Adapter wird nun mittels der Pumpe um 150 Millimeter nach oben verschoben und wieder verschraubt. Das Gewicht des Daches lastet dabei auf der Hydraulikeinheit, sodass die Fahrhöhenverstellung frei bedient werden kann. Im nächsten Schritt wird die freie Fahrhöhenverstellung auf die unterste Position eingestellt und das Verdeck um 150 Millimeter abgesenkt. In dieser Position wird nun der Adapter auf der Seite der Fahrhöhenverstellung gelöst, mithilfe der Höhenverstellung um 150 Millimeter nach oben verschoben und wieder verschraubt. Innenhöhe: 3.000 mm Schubstücke Hub 155 mm Fahrhöhenverstellunverstellung Fahrhöhen- Hub 0 mm –3 x 50 mm +3 x 50 mm Innenhöhe: 2.700 mm Nach der entsprechenden Anpassung der Mittelrungen lässt sich das Dach dann in jeweils drei 50-Millimeter-Schritten auf Innenhöhen zwischen 2.700 und 2.850 Millimeter einstellen. trailerforum 17

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
KRONE Container-Chassis (DE)
KRONE Lang-LKW (DE)
KRONE KEP-Shuttle (DE)
KRONE Trailer Achse (DE)
KRONE Multi Safe System (DE)
KRONE Easy Rider (DE)
KRONE Service (DE)
KRONE Used (DE)
KRONE Fleet (DE)
My KRONE (DE)
Krone Trailer Trailerforum Unternehmen Liner Riza Deutschland Fahrzeuge Zippel Spedition