Aufrufe
vor 2 Jahren

KRONE trailerforum 2-2014

  • Text
  • Krone
  • Bernard
  • Trailerforum
  • Trailer
  • Lebensmittel
  • Unternehmen
  • Produkte
  • Achse
  • Rainer
  • Ralf
  • Frisches
  • Onlineshopping
Frisches onlineshopping

Die Waren kommen in

Die Waren kommen in Tüten verpackt nach Hause: getrennt nach Warengruppen wie gekühlte Produkte oder Obst und Gemüse. bei „um die 70 Euro“ – mit steigender Tendenz. „Wir gehen davon aus, dass der Durchschnittsbon sich langfristig in Richtung 90 bis 110 Euro entwickeln wird“, heißt es bei Bünting. Zielgruppe Familien. Das passt zumindest zum Grundbedarf einer der Hauptzielgruppen, die Ernst & Young in seiner Studie anführt: Vor allem Familien, in denen beide Elternteile erwerbstätig sind, könnten die Entwicklung der Lieferdienste beflügeln, schreiben die Autoren. 64 Prozent der befragten Familien gaben an, in den kommenden Jahren öfter auf die Online-Services zurückgreifen zu wollen – vor allem, um Zeit zu sparen. Den Händlern kommt das entgegen, da Haushalte mit Kindern im Schnitt 30 Prozent mehr für Lebensmittel ausgeben als der Durchschnittsverbraucher. Zudem dürfte der Bringdienst für ältere Kunden interessant werden, die regelmäßig benötigte Produkte künftig per Tablet nach Hause ordern können, statt selbst zu schleppen. Joosten Brüggemann von Mytime.de hat bereits eine weitere wichtige Zielgruppe ausgemacht, die der klassische Handel derzeit vernachlässigt: Auf dem Land gibt es kaum noch kleine Läden. Discounter und Supermärkte siedeln sich nur dort an, wo ein entsprechend großes Einzugsgebiet auf ausreichend Kundschaft hoffen lässt. An Orten, an denen das nicht der Fall ist, können Lieferdienste Lücken schließen. „In einigen Regionen übernimmt Mytime.de jetzt schon die Rolle des Vollversorgers“, sagt Brüggemann – zum Beispiel auf den Nordseeinseln und in Süddeutschland, wo es in kleinen Gemeinden nur sehr reduzierte Einkaufsmöglichkeiten gibt. Dort ist die Prognose von Rewe- Chef Caparros schon Realität. Bis das auch im Rest des Landes der Fall ist, wird es wohl noch eine Weile dauern. Die Alternativen: Supermarkt-Start-ups punkten mit Flexibilität „Wir verknüpfen das Beste aus der ‚guten alten Zeit‘ mit der Technik des Internetzeitalters“, steht auf der Website des Düsseldorfer Supermarkt-Start-ups „Emmas Enkel“, das im Innenstadtladen persönliche Beratung anbietet und Einkäufe aus dem eigenen Onlineshop zu den Kunden nach Hause bringt. 2012 eröffneten Sebastian Diehl und Benjamin Brüser ihre Version des modernen Lebensmittelladens. „Emmas Enkel“ kann so flexibel auf Kundenwünsche reagieren. Seit einem Jahr gibt es einen Ableger in Essen. Der Erfolg zeigt, dass sich im Netz keineswegs nur große Anbieter durchsetzen. Als Gegentrend zur Lieferung von Onlinebestellungen, die zumindest beim Paketversand nicht ohne Polsterungen, Packmaterial und Kühlakkus auskommt, eröffnet in Berlin bald der erste „Original Unverpackt“-Laden. Dort sind Güter des täglichen Bedarfs komplett ohne Verpackung zu kaufen. Foto: Peer Schader, Emmas Enkel Illustration: Manuela Heins 10 trailerforum | Lebensmittel

Fakten % Wissenswertes rund um Lebensmittel und Einkauf Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf Fertigpackungen gibt an, bis wann ein Lebensmittel – bei richtiger Handhabung und Lagerung – seine spezifischen Produkteigenschaften behält, sprich: genießbar ist. Das Verbrauchsdatum steht auf leicht verderblichen Lebensmitteln wie Hackfleisch und steht für den Tag, bis zu dem dieses Produkt verzehrt sein sollte. 3 Durch „Abhängen“ soll Rindfleisch noch besser werden: Nach mindestens zwei Wochen ist ein saftiges, zartes „Dry Aged Beef“ das Ergebnis. Schweinefleisch und Geflügel hängen maximal drei Tage ab, Kalbfleisch bis zu einer Woche. 1 MHD: 12.09.14 Weltweit werden jedes Jahr 1 Billion Plastiktüten verbraucht. Etwa 90 Prozent landen auf Mülldeponien. Bis Plastiktüten vollständig zerfallen, dauert es je nach eingesetztem Kunststoff 100 bis 500 Jahre. 2 Welches Lebensmittel kommt in welches Kühlschrankfach? Oberes Fach (6 bis 8°C): Wurst Mittleres Fach (4 bis 5°C): Milch, Käse, Joghurt etc. Unteres Fach (2°C): Fisch, Fleisch, leicht verderbliche Wurstsorten Gemüsefach: Gemüse Tür: Eier, Butter, Getränke 4 Der interaktive Handel (Online- und Versandhandel) erzielte 2013 einen Gesamt umsatz mit Waren von 48,3 Milliarden Euro – 22,9 Prozent mehr als 2012. 5 Honig ist eines der Lebensmittel, die niemals verderben – so wie Reis, Zucker, Salz, Schnaps, Ahornsirup, Essig und Maisstärke. Vorausgesetzt, sie werden richtig gelagert. 7 Die Warengruppe Lebensmittel/Delikatessen/Wein hatte an diesem Umsatz einen Anteil von 971 Millionen Euro. 6 1 www.dry-aged-beefsteak.de · 2 www.duh.de · 3 www.bmel.de · 4 www.hr-online.de · 5/6 B2C-Studie 2013 des BEVH: www.bevh.org · 7 www.planet-wissen.de Fakten | trailerforum 11

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
KRONE Container-Chassis (DE)
KRONE Lang-LKW (DE)
KRONE KEP-Shuttle (DE)
KRONE Trailer Achse (DE)
KRONE Multi Safe System (DE)
KRONE Easy Rider (DE)
KRONE Service (DE)
KRONE Used (DE)
KRONE Fleet (DE)
My KRONE (DE)
Krone Bernard Trailerforum Trailer Lebensmittel Unternehmen Produkte Achse Rainer Ralf Frisches Onlineshopping