Aufrufe
vor 3 Jahren

KRONE trailerforum 2-2014

  • Text
  • Krone
  • Bernard
  • Trailerforum
  • Trailer
  • Lebensmittel
  • Unternehmen
  • Produkte
  • Achse
  • Rainer
  • Ralf
  • Frisches
  • Onlineshopping
Frisches onlineshopping

zieren. Danach gilt es,

zieren. Danach gilt es, die Europapokal-Auftritte zu genießen, und natürlich wollen wir dann auch so weit kommen wie möglich. Dazu gehört aber auf jeden Fall auch Glück. Bernard Krone: Sicher, und manchmal wird der Tüchtige einfach eher oder besser belohnt – und das finde ich dann nur fair. Fair ist ein gutes Stichwort: Du hast als Spieler selbst Hunderte Matches bestritten. Bist du eigentlich häufig mit dem Gefühl vom Platz gegangen, dass man dich oder das Team unfair behandelt hat? Rainer Bonhof: Natürlich gab es solche Spiele. Aber da hat man sich nicht lange geärgert. Wie sagt man so schön: Im Fußball gleicht sich alles aus. Und wie ist es in deiner Branche mit Fair Play? Produkte unter Preis zu verkaufen. Aber wenn ich mir dann die Ablösesummen mancher Fußballer vor Augen halte, dann bin ich froh, dass wir nur Trailer bauen und verkaufen. Rainer Bonhof: Ja, bei den Ablösesummen kann einem manchmal schon schwindelig werden, da stimme ich dir zu. Wobei die Borussia ja nicht für solche Wahnsinnstransfers steht. Wir geben nur das Geld aus, das wir auch einnehmen, und holen nur Spieler, die auch wirklich ins Gefüge passen. Bernard Krone: Das handhaben wir ganz genauso; alles zu seiner Zeit – und das, was wir einkaufen, muss zu uns passen. So wie der Achsenhersteller Gigant, den wir in die Krone-Gruppe integriert haben. Zum einen profitieren wir von der ausgewiesenen Fachkompetenz, zum anderen aber passt auch das Menschliche. Das Gigant-Team und das Krone-Team haben schnell zu- »Alle müssen gemeinsam an dem definierten Ziel arbeiten. Sonst erreichst du auch im Fußball nichts.« Rainer Bonhof einander gefunden – und das macht, so denke ich, die Basis für unseren zukünftigen gemeinsamen Erfolg aus. Rainer Bonhof: Richtig, das Team muss passen, die Stimmung im Team muss passen – alle müssen gemeinsam an dem definierten Ziel arbeiten. Sonst erreichst du auch im Fußball nichts. Bernard Krone: Letzte Saison war Gladbach Tabellensechster nach 34 Spieltagen. Was habt ihr euch für diese Saison vorgenommen? Rainer Bonhof: Wir wollen uns natürlich nicht verschlechtern. Allerdings haben die fünf Vereine, die zuletzt vor uns in der Tabelle standen, ganz andere finanzielle Mittel. Wir wissen, dass es nicht automatisch nur bergauf geht. Deswegen arbeiten wir hart dafür, uns in der Spitze zu etablieren.Was ist mit den Krone-Zielen zur IAA und danach? Bernard Krone: Wir freuen uns auf eine interessante Messe – und ich gehe davon aus, dass viele Kunden sehr neugierig sind, denn wir zeigen ja nicht nur neue Fahrzeuge, sondern auch eine brandneue Achse und natürlich viele praxisgerechte Serviceangebote. Damit werden wir garantiert punkten – kurz- und langfristig. Bernard Krone: Manchmal würde ich schon gerne gelbe oder rote Karten verteilen, wenn ich so miterlebe, wie hart an der Preisschraube gedreht wird, aber da gilt es dann – wie beim Fußball nach einem Foul oder einer Niederlage –, die Zähne zusammenzubeißen: Kopf hoch und weiterkämpfen. Wobei es ja wirtschaftlich auch keinen Sinn hat, Fotos: Detlev Albrink (2), privat 26 trailerforum | Spaziergang mit Bernard Krone

Nachgefragt bei Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer BEVH »Die Branche ist in Bewegung.« Was nicht gefällt, wird zurückgeschickt: Das Thema Retouren bewegt den Onlinehandel nach wie vor. trailerforum sprach darüber mit Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel (BEVH). R etouren sind ein wichtiger Service des Onlinehandels, bereiten der Branche aber gleichzeitig heftige Bauchschmerzen. Wie wird es Ihrer Meinung nach mit diesem Thema weitergehen? Wenk-Fischer: Retouren sind dem System des E-Commerce immanent. Es gab sie schon immer und es wird sie immer geben. Die Branche hat sich toll entwickelt, und darin liegt auch eine der Ursachen für hohe Retourenzahlen: Wenn etwas neu ist, probiert man es aus. Und dann schickt man eben auch mal etwas wieder zurück. Aber die Händler haben ihre Hausaufgaben gemacht und wissen, dass es auf ein vernünftiges Retourenmanagement ankommt, um die Retourenquote zu stabilisieren und langfristig zu senken. Helfen können auch ehrliche und gute Abbildungen der Produkte, ausführliche Artikelbeschreibungen und Rundum-Ansichten oder Videos. Eine zuverlässige Logistik hilft ebenfalls, Retouren zu vermeiden: Es nützt mir nichts, wenn die kurz vor dem Urlaub bestellte Badehose erst nach dem Abflug ankommt. Laut dem neuen Widerrufsrecht dürfen Händler seit Juni die Kosten für Rücksendungen an die Kunden weitergeben. Was bedeutet das für die Branche? Die Änderung ist letztlich nicht so groß, da das bisher für Ware bis zum Preis von 40 Euro schon galt und auch für den Kauf auf Rechnung, der rund 50 Prozent aller Onlinebestellungen ausmacht. Um einfacher gegen Fälle von Retourenmissbrauch vorzugehen, kann das neue Recht aber sehr nützlich sein – wenn Kunden häufig große Auswahlbestellungen tätigen, bei denen klar ist, dass sie nichts oder nur wenig kaufen wollen, können Händler jetzt besser dagegen vorgehen. Viele Unternehmen haben jedoch schon signalisiert, dass Retouren für ihre Kunden kostenlos bleiben sollen. Der Markt wird das entscheiden. »Eine zuverlässige Logistik hilft, Retouren zu vermeiden.« Nachhaltigkeit ist, auch in diesem Zusammenhang, ein großes Thema. Wie engagiert sich der Onlinehandel dabei? Wir haben als Branche keine einheitlichen Gütesiegel oder Standards, das wäre bei der vielfältigen Produktpalette kaum sinnvoll. Es gibt sie für einzelne Waren, und einige Unternehmen veröffentlichen unter anderem Zahlen zum CO 2 -Ausstoß und zum Wasserverbrauch. Die Branche ist in Bewegung, und wir haben als Verband eine Nachhaltigkeitsinitiative gegründet, um alles zusammenzuführen sowie Vernetzung und Austausch rund um das Thema zu fördern. Die Titelgeschichte in diesem Heft handelt von Lebensmittellieferdiensten. Kann man Lebensmittel eigentlich auch retournieren? Frischware nicht, alle anderen Lebensmittel ja. Das ist aber kein großes Thema in diesem Bereich. Die Herausforderungen für die Händler sind hier eher die niedrige Preisspanne und die Frage, ob die Kunden auch bereit sind, für den Service, den sie bekommen, zu zahlen. Ganz große Themen sind in diesem Zusammenhang die verlässliche Zeitfensterzustellung oder „Same Day Delivery“: Die Menschen wollen Zeit sparen, das ist ihnen Geld wert. Lebensmittellieferdienste zeigen, dass letztlich alles online bestellt werden kann. Ist das wirklich so? Und welche Trends sehen Sie am Horizont? Ich bin der festen Überzeugung, dass man alles im Internet kaufen kann und dass E-Commerce in Zukunft weiter wachsen wird. Es ist in der Bevölkerung angekommen, alle kaufen online, ob jung oder alt. Die Branche hat 11,2 Prozent Anteil am gesamten Handelsvolumen. Vor ein paar Jahren haben noch alle gesagt, Kleidung kauft man doch nicht im Internet, die will man sehen, anfassen, anprobieren. Heute macht dieses Segment fast 12 Milliarden Euro Umsatz jährlich. Auch bei den Lebensmitteln gab es Vorbehalte, doch kein Händler wird schlechte Ware schicken, wenn er seine Kunden halten will. Ich persönlich glaube, dass sich noch eine Menge tun wird in den Bereichen Möbel und Einrichtung. Mit verbesserter Logistik und dem verstärkten Einsatz technischer Möglichkeiten wie Augmented Reality hat das eine Zukunft. Zur Person Christoph Wenk-Fischer ist Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel (BEVH). Branchenwissen sammelte der studierte Rechtsanwalt vor allem in seiner Tätigkeit als Leiter Konzernrecht und Immobilien bei der Hamburger Otto Group von 1997 bis 2007. Anschließend war er Chefredakteur der juristischen Fachzeitschrift NJW, die im Verlag C. H. Beck erscheint, bevor er im Jahr 2009 zum BEVH wechselte. NACHGEFRAGT | trailerforum 27

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
KRONE Container-Chassis (DE)
KRONE Lang-LKW (DE)
KRONE KEP-Shuttle (DE)
KRONE Trailer Achse (DE)
KRONE Multi Safe System (DE)
KRONE Easy Rider (DE)
KRONE Service (DE)
KRONE Used (DE)
KRONE Fleet (DE)
My KRONE (DE)
Krone Bernard Trailerforum Trailer Lebensmittel Unternehmen Produkte Achse Rainer Ralf Frisches Onlineshopping