Aufrufe
vor 2 Jahren

KRONE trailerforum 2-2014

  • Text
  • Krone
  • Bernard
  • Trailerforum
  • Trailer
  • Lebensmittel
  • Unternehmen
  • Produkte
  • Achse
  • Rainer
  • Ralf
  • Frisches
  • Onlineshopping
Frisches onlineshopping

Einkauf per

Einkauf per Mausklick

titelstory Lebensmittel online Noch ist die Onlinebestellung von Lebensmitteln ein Nischenmarkt. Händler wie Rewe, Kaiser's Tengelmann und Bünting investieren dennoch, um einen Vorsprung gegenüber der rein stationären Konkurrenz zu haben. Die logistischen Herausforderungen sind enorm. Ein Text von Peer Schader I ch bin überzeugt, dass die Zeit des Massengeschäfts im stationären Handel vorbei ist. Der Tagesbedarf wird schon bald online eingekauft“, sagte Rewe-Geschäftsführer Alain Caparros im Frühjahr 2014 der Deutschen Presse- Agentur. Das war eine erstaunliche Prognose. Immerhin erzielt Deutschlands zweitgrößter Lebensmittelhändler das Gros seiner Umsätze immer noch in den stationären Läden. Noch dazu hatte es bis dahin kein anderer deutscher Händler gewagt, die Verschiebung der derzeitigen Verhältnisse mit einer solchen Deutlichkeit vorherzusagen. Viele klassische Händler scheuen noch die Investitionen, die für den Aufbau eines eigenen Lieferdienstes nötig sind. Rewe gehört zu den Ausnahmen. 2012 startete der Lieferdienst Rewe online in den Ballungsräumen Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Köln. Seitdem können Kunden Produkte in ihren Online-Einkaufswagen klicken, sich ein Zeitfenster für die Lieferung aussuchen und bekommen den Einkauf nach Hause an die Wohnungstür gebracht. Je nach Region sind bis zu 10.000 Produkte auswählbar. Das Tempo, mit dem Rewe auf Expansion drängt, ist beachtlich. Beinahe jeden Monat kommen neue Städte hinzu; zuletzt wurden Bremen, Bielefeld und Hannover angeschlossen. In 13 Ballungsräumen ist Rewe online derzeit aktiv. Geld verdienen lässt sich mit dem Service noch nicht. Für Alain Caparros bedeutet der Aufbau eine Investition in die Zukunft – auch, um dem Konkurrenten Edeka näherzukommen: „Wir können mithilfe der Technik von der Nummer zwei im Lebensmittelhandel zur Nummer eins werden. Deshalb müssen und werden wir im Onlinegeschäft mit Lebensmitteln der Pionier sein“, sagte der Rewe-Chef kürzlich dem Handelsblatt. Die Pioniere haben es nicht LEICHT. Wegen der preisaggressiven Discounter Aldi und Lidl ist der Wettbewerb in Deutschland so hart wie in kaum einem anderen Land. Zudem stehen viele Verbraucher der Heimlieferung von Lebensmitteln noch kritisch gegenüber. Der Online-Anteil am deutschen Lebensmittelhandel beträgt derzeit gerade einmal 0,3 Prozent. Einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Ernst & Young zufolge sind aber bis 2020 schon 10 Prozent realistisch, das entspräche 20 Milliarden Euro Umsatz im Jahr. 81 Prozent der von den Studienautoren befragten Verbraucher verzichten bisher auf die Lieferdienste, weil ihnen das Angebot nicht umfassend genug ist. 83 Prozent würden vor dem Kauf gerne die Immer mehr Kunden ordern auch Lebensmittel online: Der Einkauf per Computer ersetzt den Gang zum Supermarkt und spart die Mühe, die Waren nach Hause zu tragen. Foto: Triff/shutterstock (Montage: DVV), Mytime.de Lebensmittel online | trailerforum 7

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
kronetrailer
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
kronetrailer
KRONE Container-Chassis (DE)
kronetrailer
KRONE Lang-LKW (DE)
kronetrailer
KRONE KEP-Shuttle (DE)
kronetrailer
KRONE Trailer Achse (DE)
kronetrailer
KRONE Easy Rider (DE)
kronetrailer
KRONE Service (DE)
kronetrailer
KRONE Used (DE)
kronetrailer
KRONE Fleet (DE)
kronetrailer
My KRONE (DE)
kronetrailer
Krone Bernard Trailerforum Trailer Lebensmittel Unternehmen Produkte Achse Rainer Ralf Frisches Onlineshopping