Aufrufe
vor 1 Jahr

KRONE trailerforum 2016-01 (DE)

  • Text
  • Krone
  • Unternehmen
  • Trailerforum
  • Bernard
  • Zukunft
  • Mitarbeiter
  • Trailer
  • Nutzfahrzeug
  • Gerhard
  • Fahrzeuge
Zukunft skizzieren!

arbeiteten. Wir kamen

arbeiteten. Wir kamen auf immer konkretere Fragen, und wir stellten fest, dass viele der Dinge, mit denen wir uns beschäftigen, sehr relevant für die Praxis sind, für Wirtschaft und Gesellschaft. Woher kommt zum Beispiel die Angst vieler Menschen vor Veränderung? Die ist ein wichtiger Faktor für Unternehmen, die mit ihren Mitarbeitern entsprechende Prozesse durchlaufen wollen. Bernard Krone: Die Logistikbranche hat sich in den vergangenen Jahrzehnten ebenfalls radikal verändert. Vor 50 Jahren hätte bei Gründung unserer Nutzfahrzeugsparte wohl kaum jemand gedacht, dass wir bestimmte Unternehmensbereiche, in denen Krone heute Marktführer ist, überhaupt in Angriff nehmen würden. Derzeit beschäftigt uns die Fusion zur Krone Nutzfahrzeug Gruppe. Dass wir uns als Unternehmen kontinuierlich weiterentwickeln, ist für uns Verpflichtung und Motivation gleichermaßen. Gerhard Roth: Motivation ist auch eines der Themen, denen wir uns widmen. Wir untersuchen, was in Menschen vor sich geht, wenn sie Dinge erleben. Inzwischen können wir beispielsweise erkennen, ob jemand empathisch ist mit anderen Menschen oder sich eher für seinen persönlichen Gewinn interessiert. Aus diesen Erkenntnissen heraus kann ich der Wirtschaft raten: Im Gespräch mit Kunden muss man sehr genau hinhören, um die Bedarfe exakt zu treffen. Und man muss auch auf das achten, was jemand nonverbal ausdrückt. Ist er eher ein rationaler oder ein sehr emotionaler Mensch? Ist ihm Sicherheit wichtig? Dann setzt er wahrscheinlich vor allem auf Qualität – und damit beispielsweise auf Trailer mit hohem Wiederverkaufswert. Bernard Krone: Jede Person ist individuell – jeder Kunde, jeder Gesprächspartner. Das zu erkennen und darauf flexibel zu reagieren, das macht sicherlich auch bei uns die sehr guten Mitarbeiter aus. Wir sind ein sehr kundenorientiertes Unternehmen. Wir beschäftigen uns bei Krone stark mit der Frage, was unsere Kunden in Zukunft erwartet, welchen Herausforderungen sie sich stellen müssen. Und was wir schon heute entscheiden müssen, damit wir ihnen morgen auf diesen Weg die richtigen Lösungen mitgeben können. Das bedeutet viel Denkarbeit. Ich versuche mir zum Beispiel immer vorzustellen, wie Landmaschinen in 10, 15 oder 20 Jahren aussehen. Wird es mehr selbstfahrende Arbeitsmaschinen geben? Und im Nutzfahrzeugbereich, wenn ich an die Vernetzung zwischen Transportmöglichkeiten und Ladung denke, stellt sich mir die Frage, ob es nicht in ferner Zukunft selbstfahrende Ladungsträger geben wird? Was sagen Sie aus Ihrer Perspektive: Wie weit lässt uns unser Geist vorausschauen, wie stark können wir Vordenker sein? Gerhard Roth: Nun, da gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist: Es stimmt, der Mensch kann, anders als alle Tiere, ein Stück weit in die Zukunft blicken. Rein kognitiv können wir natürlich zum Beispiel Termine in den Kalender schreiben. Das regelt die obere Etage unseres Gehirns. Das Problem sind die zwei anderen Etagen: einmal die bewussten Gefühle und dann ein ziemlich unbewusstes Stockwerk. Emotional gesehen ist Zukunft etwas Negatives, vor dem viele Menschen auf einer unbewussten Ebene Angst haben. Wenn ich vor etwas Angst habe, dann hemmt mich das in meinem Handeln. Deshalb ist es sehr wichtig, dass man seine Mitarbeiter auf dem Weg zum Ziel nicht nur kontinuierlich informiert, sondern auch emotional begleitet. Als Familienunternehmen haben Sie da sicher Vorteile. Sie leben Werte, denen sich viele Mitarbeiter verpflichtet fühlen. Das kann eine hohe Motivation sein. PHILOSOPH UND HIRNFORSCHER Bernard Krone: Die enge Bindung unserer Mitarbeiter ist sicher eine unserer Stärken. Das Unternehmen ist stark gewachsen, wir haben inzwischen rund 6.000 Mitarbeiter. Deshalb setzen wir mittlerweile auf ein Management mit einer besonders hohen sozialen Kompetenz. Als Familienunternehmen ist es uns außerdem wichtig, dass uns diese Menschen langfristig begleiten. Wie kann das Ihrer Meinung nach gelingen? Gerhard Roth: Die Wissenschaft weiß inzwischen, dass hier intrinsische Belohnung der nachhaltigste Weg ist: Die besten Mitarbeiter sind die, die sich mit ihrer Arbeit identifizieren, weil sie sich dabei selbst verwirklichen können. Intrinsischer Belohnung wird man nie überdrüssig, sie wird mit steigendem Erfolg sogar noch stärker und wichtiger. Auf Mitarbeiter, die sich dem Unternehmen wirklich verbunden fühlen, können Sie sich verlassen. Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth ist ausgebildeter Philosoph und Professor für Verhaltensphysiologie und Entwicklungsneurobiologie am Institut für Hirnforschung der Universität Bremen. Er war Gründungsrektor des Hanse-Wissenschaftskollegs in Delmenhorst und langjähriger Präsident der Studienstiftung des deutschen Volkes. Fotos: Stefan Schöning 18 trailerforum | SPAZIERGANG MIT BERNARD KRONE

„Gute Idee. Und nachher haben wir eine noch bessere.“ Dr. Ulrich Wessling, Leiter Entwicklung Innovatives Seitenschienenkonzept für mehr Werthaltigkeit Jeden Tag sehen unsere Entwickler als Chance, unsere Produkte besser zu machen. Deshalb denken sie kontinuierlich darüber nach, wo etwas auch im kleinsten Detail optimiert werden kann. Ein wichtiger Aspekt ist die Beständigkeit und Robustheit – so ist die Seitenschiene jetzt dahingehend verbessert worden, dass Ablagerungen von Straßenschmutz vermieden werden und die Bodenverschraubung optimiert wurde. Die Schiene ist vorne und hinten geöffnet, es gibt zusätzliche Ablauflöcher und eine galvanische Vorbehandlung für dieses stark beanspruchte Bauteil. So trägt die neue Seitenschienenkonzeption maßgeblich zur gesamten Werthaltigkeit unserer Produkte bei. Und damit auch zum Erfolg unserer Kunden. www.krone-qualitaet.com trailerforum 19

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
KRONE Container-Chassis (DE)
KRONE Lang-LKW (DE)
KRONE KEP-Shuttle (DE)
KRONE Trailer Achse (DE)
KRONE Multi Safe System (DE)
KRONE Easy Rider (DE)
KRONE Service (DE)
KRONE Used (DE)
KRONE Fleet (DE)
My KRONE (DE)
Krone Unternehmen Trailerforum Bernard Zukunft Mitarbeiter Trailer Nutzfahrzeug Gerhard Fahrzeuge