Aufrufe
vor 3 Monaten

KRONE trailerforum 2017-01 (DE)

  • Text
  • Krone
  • Unternehmen
  • Trailerforum
  • Fahrzeuge
  • Dreier
  • Zukunft
  • Wandel
  • Mitarbeiter
  • Zeit
  • Liner
Change

SPAZIERGANG Bernd

SPAZIERGANG Bernd Brüggen (links) und Christoph Keese diskutierten vor der Kulisse des Berliner Gendarmenmarkts darüber, was die Logistikbranche aus den Erfahrungen der Medienbranche mit dem Thema Wandel lernen kann. die Angreifer mittlerweile den Dreh raushaben. Sie haben die Blaupause und unglaublich viel Geld und Talent. Deswegen rollen sie jetzt die Blaupause durch alle Branchen aus. Also: Logistiker können davon lernen. Aber sie haben weniger Zeit als wir. Das wiederum bedeutet, dass keine Zeit für die Fehler bleibt, die die anderen gemacht haben. Und das bedeutet, man muss sich ganz stark vernetzen. Brüggen: Ich denke, wir können daraus lernen, dass man sich verändern muss, um dann mit neuen Möglichkeiten erfolgreich zu sein. Auch wenn wir auf einem sehr guten Weg sind: An einigen Stellen können auch wir vielleicht noch unkonventioneller an Projekte und Entscheidungen herangehen. Keese: Für Sie wie auch für all Ihre Kunden gilt eins ganz sicher: Wenn Sie eine Entscheidung nicht treffen, dann trifft jemand anderes sie für Sie. ZUR PERSON Christoph Keese, Jahrgang 1964, gelernter Volkswirt und Journalist, lebte und arbeitete im Jahr 2013 sechs Monate lang im Silicon Valley. In zwei Büchern (Knaus-Verlag) berichtet er davon: „Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt“ („Silicon Valley“) und „Wie wir die digitale Transformation schaffen“ („Silicon Germany“). Machen, machen, machen – wie kann das genau aussehen? Keese: Der moderne Weg ist: Jemand hat eine Idee und weiß, er muss gar nicht fragen, er kann es sofort machen. Es gibt nur ein paar Bedingungen dafür. Erstens muss er die Idee auch selbst umsetzen, also Verantwortung übernehmen. Zweitens sollte das Unternehmen ein Umfeld bauen, in dem Beteiligungsmodelle möglich sind. Die Frage, ob man sein eigenes Geld in seine Idee stecken würde, ist schnell mit Ja beantwortet. Aber was, wenn es ernst wird? Bei Facebook darf jeder eine Produktinnovation starten, selbst ein Praktikant. Sie werden stufenweise von den Usern getestet, und was erfolgreich ist, wird umgesetzt. In einem Unternehmen aus dem Werkzeugbau habe ich Ähnliches gesehen: Dort durften die Mitarbeiter sogar aus ihrer laufenden Schicht heraus und zum Beispiel für eine Stunde an einer gerade entstandenen Idee tüfteln. In dieser Zeit übernehmen Springer ihre Aufgaben. Brüggen: Wir leben das bereits seit vielen Jahren schon und bauen es zukünftig weiter aus. Bei uns gibt es zum Beispiel die sogenannte Methodeninsel mitten im Werk – eine Werkstatt, in der Mitarbeiter Ideen ausprobieren können. Zudem haben wir einen greifbaren Rahmen dafür geschaffen, in dem jeder Mitarbeiter ermuntert wird, Vorschläge zu machen. Sollten wir diese dann umsetzen, weil wir Kosten sparen, das Produkt optimieren oder einen Mehrwert schaffen, dann partizipiert er auch davon. Das motiviert alle, besonders auch im Bereich der Digitalisierung, nicht wegzuschauen, sondern Potenziale zu entdecken und damit Teil unserer Erfolgsgeschichte zu werden. 24 trailerforum

MESSE GROSSE BÜHNE FÜR INNOVATIONEN Eine Ausstellungsfläche so groß wie 15 Fußballfelder, über 2.000 Aussteller aus 60 Ländern und 50 Konferenzen: Das sind die Rahmendaten der Fachmesse transport logistic, die vom 9. bis 12. Mai rund 60.000 Besucher aus aller Welt nach München lockt. Für Robert Schönberger, Projektgruppenleiter bei der Messe München, steht fest: „Die transport logistic schafft es wie keine andere Veranstaltung, Logistik, Industrie und Handel zusammenzubringen, um aktuelle Trends zu diskutieren und die Zukunft zu gestalten. Mit den Veranstaltungen, den Experten und den ausstellenden Unternehmen bieten wir unseren Fachbesuchern ein einzigartiges Programm.“ Dazu trägt auch Krone mit seinen Innovationen bei. Das Unternehmen ist 2017 mit einem Stand in Halle A6 und auch auf dem Freigelände auf der alle zwei Jahre stattfindenden Weltleitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply-Chain-Management vertreten. WENIGER GEWICHT Krone zeigt auf der transport logistic unter anderem einen neuen Dolly mit einer hydraulischen Lenkung für den Einsatz in Lang-Lkws. Das Lenksystem verfügt über eine drehbare Zugdeichsel und eine mitlenkende Vorderachse. „Mit dieser neuen Konstruktion erhöhen wir nicht nur die Wendigkeit der Fahrzeugkombination, sondern reduzieren auch den Reifenverschleiß und senken dabei das Gesamtgewicht des Fahrzeugs um noch 200 Kilogramm“, erklärt Ingo Lübs, Leiter des Krone-Marketings. Außerdem rollt Krone einen Mega Liner mit dem Multi Safe System und einem neuen Heckportal auf das Messegelände: An ihm können die Messebesucher eine Vielzahl von Krone-Innovationen in der praktischen Anwendung erleben, die das Transportieren sicherer, praktikabler und damit auch effizienter machen. OPTIMALE AUSLASTUNG In der Showbox, einem „Musterkoffer“ für den Einsatz auf Messen, zeigt Krone zudem seine neue intelligente Laderaumüberwachung Krone Telematics Smart Scan. Mit dieser digitalen Anwendung erhalten Disponenten schnell und zuverlässig Informationen darüber, wie viele Kapazitäten auf dem Fahrzeug noch frei sind, wo sie sich genau befinden und wie sie für eine optimale Laderaumauslastung genutzt werden können. Da ist noch Luft: Krone Telematics Smart Scan zeigt dem Disponenten, was er noch in den Trailer packen kann. Eine Messe, alle Innovationen: Krone informiert auf der transport logistic in München auch über seine umfangreichen Serviceangebote wie Telematikdienstleistungen und die Ersatzteilversorgung. Fotos: Stefan Schöning, Knaus, fotolia/item 2101, Krone Dreht sich: Der neue hydraulische Dolly für Lang-Lkws spart Gewicht und senkt den Reifenverschleiß. Messehalle A6, Stand 305/406 www.transportlogistic.de trailerforum 25

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
KRONE Container-Chassis (DE)
KRONE Lang-LKW (DE)
KRONE KEP-Shuttle (DE)
KRONE Trailer Achse (DE)
KRONE Multi Safe System (DE)
KRONE Easy Rider (DE)
KRONE Service (DE)
KRONE Used (DE)
KRONE Fleet (DE)
My KRONE (DE)
Krone Unternehmen Trailerforum Fahrzeuge Dreier Zukunft Wandel Mitarbeiter Zeit Liner