Aufrufe
vor 2 Monaten

KRONE trailerforum 2017-02 (DE)

  • Text
  • Krone
  • Unternehmen
  • Trailerforum
  • Imperial
  • Trailer
  • Hegelmann
  • Mitarbeiter
  • Liner
  • Bernard
  • Fahrzeuge
  • Trailer.com
Power

SPAZIERGANG ENERGIE FÜR

SPAZIERGANG ENERGIE FÜR DIE WELT Um dem Klimawandel zu begegnen, müssen laut Experten alternative Energien voll ausgeschöpft werden. Windkraftanlagen sind Symbole für die Energiewende. Enercon ist einer der größten Hersteller von Windenergieanlagen. Bernard Krone traf den Geschäftsführer Simon-Hermann Wobben am Stammsitz in Aurich. Windkraftanlagen nutzen die Kraft der Natur: Herr Wobben, was fasziniert Sie ganz persönlich an der Stärke des Windes? Simon-Hermann Wobben: Wind ist eine der größten und zum Teil unberechenbaren Naturgewalten auf diesem Planeten. Deshalb finde ich es umso beeindruckender, dass wir mit unserer Technologie diese enorme Kraft kontrolliert und umweltverträglich zur weltweiten Energieerzeugung und -versorgung einer Vielzahl von Menschen nutzen. Herr Krone, welches Potenzial sehen Sie in alternativen Energien für die Transportbranche? Bernard Krone: Das Potenzial ist definitiv groß, und ich bin mir sicher, dass wir hier in den kommenden Jahren einige interessante Neuheiten sehen werden. Wir selbst arbeiten zum Beispiel im Rahmen eines Forschungsprojekts daran, inwieweit zurückgewonnene Bremsenergie zum Betrieb von Energieverbrauchern an der gezogenen Einheit genutzt werden kann. Dazu wurde ein Kühlsattelauflieger aufgebaut, der mit dem Prinzip der Energierückgewinnung arbeitet – der sogenannten Rekuperation. Ein anderes Thema ist natürlich die elektrisch angetriebene Zugmaschine. Auch das ist ein spannender Ansatz, ebenso wie der Wasserstoffverbrennungsmotor. Und nicht zuletzt gibt es ja in der Schifffahrt auch Versuche, die Windenergie zu nutzen, indem man computergesteuerte Zugdrachen an Frachtern befestigt, die zusätzlich zum Motor die Schiffe ziehen. Woraus zieht Enercon als Unternehmen Kraft, und wie wird sie bewahrt? Simon-Hermann Wobben: Enercon ist mit 33 Jahren ein relativ junges Familienunternehmen, dessen Unternehmenskultur bis heute stark vom Unternehmensgründer, meinem Onkel Dr. Aloys »Wir bieten den Mitarbeitern ein hohes Maß an Gestaltungsspielraum mit viel Eigenverantwortung. « Simon-Hermann Wobben Wobben, und seiner Vision ‚Energie für die Welt‘ geprägt ist. Sein Lebenswerk wird durch die 2012 gegründete Aloys-Wobben-Stiftung bewahrt, die die Unabhängigkeit und den Fortbestand des Unternehmens langfristig sichert. Ganz entscheidend dabei sind jedoch von Anfang an unsere gut ausgebildeten und motivierten Mitarbeiter. Deshalb investieren wir stetig in deren Aus- und Weiterbildung sowie in die Gestaltung modernster Arbeitsplätze. Zudem bieten wir den Mitarbeitern ein hohes Maß an Gestaltungsspielraum mit viel Eigenverantwortung; bei Enercon darf man ausprobieren. Das fördert die Motivation und den Innovationsgeist der Mitarbeiter, was letztlich dem Unternehmen und unseren Produkten zugutekommt. Woraus ziehen Sie persönlich Kraft, was macht Sie stark für Ihr Engagement als Unternehmer? Simon-Hermann Wobben: Ich persönlich verstehe es als Privileg, ein so elementares Thema wie die nachhaltige Energieerzeugung und -versorgung aktiv mitzugestalten und stetig mit den Herausforderungen zu wachsen – von denen gibt es für die Windenergiebranche momentan sehr viele. Das bringt natürlich viel Verantwortung mit sich, gibt aber auch Kraft und motiviert mich weiterhin, mich der vielfältigen Themen anzunehmen. Zudem ist es wichtig, sich einen privaten Ausgleich zu schaffen; ich verbringe meine freie Zeit am Wochenende am liebsten im schönen Emsland. Woraus zieht die Unternehmensgruppe Krone ihre Kraft? Bernard Krone: Eine besondere Stärke ist unsere Innovationskraft. Wenn man bei den Entwicklungen mit vorn dabei sein will, dann muss man im engen Dialog mit den Kunden stehen, um herauszuhören, was sie brauchen. Darüber hinaus bedarf es natürlich auch einer soliden Kapitaldecke. Hier ist Krone seit jeher sehr gut aufgestellt. Damit das auch künftig so bleibt, setzen wir auf konsequentes Controlling und hinterfragen regelmäßig, ob das, was wir machen, strategisch und finanziell in die richtige Richtung geht. Wie spüren Sie die Kraft von Krone in Ihrer täglichen Arbeit? Bernard Krone: Mich begeistert die außerordentliche Loyalität unserer Kunden und unserer Mitarbeiter. Viele Kunden und auch viele Mitarbeiter sind Krone bereits über mehrere Generationen treu. Täglich besuchen Kunden aus der ganzen Welt unsere Produktionsstandorte, wenn sie etwa Fahrzeuge bestellen oder abholen. Und ihr positives Feedback auf unsere hochmoderne und professionelle Fertigung bestärkt uns zusätzlich in unserer Strategie. Enercon und Krone sind Familienunternehmen: Welche Stärken spiegelt das für Sie wider? Simon-Hermann Wobben: Als Unternehmensführung in einem Familienunternehmen haben wir eine besondere Verantwortung: die Verantwortung, das Erarbeitete langfristig zu bewahren, und die Verantwortung für unsere Mitarbeiter. Deshalb konzentrieren wir uns auf das, was wir am besten können: die technologisch und qualitativ hochwertigste Windenergieanlage am Markt zu ent- 18 trailerforum

Foto: Stefan Schöning trailerforum 19

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
KRONE Container-Chassis (DE)
KRONE Lang-LKW (DE)
KRONE KEP-Shuttle (DE)
KRONE Trailer Achse (DE)
KRONE Multi Safe System (DE)
KRONE Easy Rider (DE)
KRONE Service (DE)
KRONE Used (DE)
KRONE Fleet (DE)
My KRONE (DE)
Krone Unternehmen Trailerforum Imperial Trailer Hegelmann Mitarbeiter Liner Bernard Fahrzeuge www.krone-trailer.com