Aufrufe
vor 8 Monaten

KRONE trailerforum 2017-02 (DE)

  • Text
  • Krone
  • Unternehmen
  • Trailerforum
  • Imperial
  • Trailer
  • Hegelmann
  • Mitarbeiter
  • Liner
  • Bernard
  • Fahrzeuge
Power

FUHRPARK UND

FUHRPARK UND TRANSPORTMANAGEMENT Der firmeneigene Fuhrpark von Teva Deutschland repräsentiert durchgehend die bekannteste Arzneimittelmarke des Unternehmens: Alle Lkws sind orange und tragen das Ratiopharm-Logo. Mit ihnen wickelt Teva GDP-konforme Beschaffungs-, Distributions- und Werkslogistik ebenso ab wie Express- und Spezialtransporte im Hochsicherheits- und Gefahrgutbereich. Back-up-Lösungen wie die Bereitstellung mobiler Lagerräume runden das Spektrum dieses Geschäftsbereichs ab. In seiner Logistik setzt Teva besonders hohe Maßstäbe an Sicherheit und Qualität und nimmt damit eine Vorbildrolle ein. Disponenten betätigt werden kann. Sobald die Tür geschlossen wird, erzeugt das System automatisch einen neuen Entriegelungscode, den der Disponent dem Fahrer erst kurz vor dem nächsten Öffnen mitteilt. Zusätzlich verfügt der Trailer über diverse Kameras und ein eingebautes Telematiksystem. „Die im High-Security-Pharmatrailer verbauten Sicherheitslösungen haben sich seit über zwei Jahren bestens bewährt, sodass wir jetzt die Zahl dieser Fahrzeuge in unserer Flotte schrittweise erhöhen werden“, erklärt Schlumpberger, der seit 2013 auch die Rechtssicherheit seines Fuhrparkmanagements regelmäßig von unabhängigen Experten auditieren lässt. Dieser jährliche Compliancecheck durchleuchtet nicht nur den technischen Zustand von Zugmaschinen und Aufliegern, sondern auch die gesamte Organisation einschließlich Disposition und Verwaltung. „Der deutsche und europäische Paragrafendschungel ist selbst für Juristen unübersichtlich geworden. Zwischen ADR, GGVS, GüKG, HGB, Fahrpersonalverordnung und Strafgesetzbuch lauern einige Fallstricke“, sagt Schlumpberger. „Die steigende Zahl der Verordnungen mit ihren Erweiterungen, Neuerungen und Änderungen ist kaum noch zu überblicken. Vor diesem Hintergrund bringt uns ein externer Check die notwendige Gewissheit.“ Teva hat die Prüfung in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge mit der Erfüllungsquote von 100 Prozent bestanden – als erster Logistikdienstleister überhaupt. Die Logistik von Teva in Deutschland ist in jeder Hinsicht vorbildlich für maximale Sicherheit und Qualität. Die High- Security-Pharmatrailer aus Lübtheen leisten hier einen maßgeblichen Beitrag. 26 trailerforum

BLICKWINKEL PROMPTE ANTWORTEN UND SCHNELLER SERVICE FÜR DEN KUNDEN IS NO SE FI EE RU DK LV Andreas Völker, Head of Sales & Key Accounts International bei Krone, verantwortet die geballte Vertriebskraft des Unternehmens. IE GB NL BE LU FR CH DE CZ AT SI HR PL SK HU LT RO BY UA KZ PT ES IT BA ME AL RS GR MK BG TR Rabat MA DZ Algier IL Fotos: Nico Pudimat, Krone Wie nehmen Sie das Verhältnis zwischen Kunde und Hersteller wahr? Die Entscheidung des Kunden für unser Produkt und unsere Dienstleistung muss ihn zufrieden stellen und ihm zeigen, dass er die richtige Wahl getroffen hat. Wenn wir Hersteller uns in Systemen und Regelwerken verlieren, ist das schlecht für eine lebendige Beziehung zum Kunden. Deswegen gilt es, die alte Maxime „Der Kunde ist König“ zu beherzigen: Dann haben wir nicht nur gute Produkte, sondern auch zufriedene, treue Kunden. Was bedeutet das für den Vertrieb? Wir verkaufen heute nicht nur ein Produkt aus Stahl und Gummi, sondern sind als Berater und begleitender Dienstleister gefragt. Die Fragen und Ansprüche des Kunden werden komplexer, und das verlangt vom Vertrieb eine umfassendere Beratertätigkeit sowie erfreulicherweise auch mehr persönlichen Kontakt. Auf welche Märkte konzentrieren Sie sich besonders? Polen ist ein spannender Markt, den wir intensiv betreuen. Seine Entwicklung zum Transportland ist sehr erfreulich. Russland als größtes osteuropäisches Land kommt in Bewegung und setzt zum Überholen an. Auch Rumänien zeigt sich innovationsfreudig – wirtschaftlich ein Land mit großem Potenzial und bisher unterschätzt. Insgesamt entwickelt sich der Markt Osteuropa großartig. Und wie sehen Ihre Schwerpunkte innerhalb der Krone Nutzfahrzeug Gruppe aus? Krone hat in sehr kurzer Zeit acht Tochtergesellschaften im Ausland gegründet, weitere sind in Planung. Damit festigen wir international unsere Position als kompetenter Ansprechpartner und Dienstleister für die Logistikbranche, und lokal betreute Aufträge – damit meine ich auch Finanzierungen und Rückkaufwerte – lassen sich einfacher abwickeln. Der Ausbau der Tochtergesellschaften mit eigenen Profilen verdeutlicht nicht nur das gegenseitige Vertrauen, sondern zeigt auch, dass wir unsere Verantwortung und Verpflichtung als Arbeitgeber ernst nehmen. Spielt Power im Vertrieb eine Rolle? Power im Sinne von Energie, Leistungsbereitschaft, Strahlkraft und Ausdauer? Ja, denn die Tempovorgaben sind strenger und der Druck größer geworden. Der Kunde fordert fristgerechten Service und prompte Antworten als Entscheidungshilfen. Die Digitalisierung und Datenerfassung bündelt ebenfalls Manpower. Auch Investitionen, wie der Bau unseres Distributionszentrums für Ersatzteile in Herzlake, waren Entscheidungen mit Power, die unsere Vertriebsarbeit kraftvoll unterstützen. ZUR PERSON Andreas Völker, 1966 in Werlte geboren, ist studierter Maschinenbauingenieur. Er schrieb seine Diplomarbeit in England und arbeitete unter anderem vier Jahre lang als Vertriebsingenieur in Malaysia. Vor 15 Jahren zog es ihn zurück in seine Heimat, das Emsland, wo er für Krone als Prokurist inzwischen den internationalen Vertrieb leitet. trailerforum 27

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
KRONE Container-Chassis (DE)
KRONE Lang-LKW (DE)
KRONE KEP-Shuttle (DE)
KRONE Trailer Achse (DE)
KRONE Multi Safe System DE
KRONE Easy Rider (DE)
KRONE Service (DE)
KRONE Used (DE)
KRONE Fleet (DE)
My KRONE (DE)
Krone Unternehmen Trailerforum Imperial Trailer Hegelmann Mitarbeiter Liner Bernard Fahrzeuge