Aufrufe
vor 3 Monaten

KRONE trailerforum 2018-02 (DE)

  • Text
  • Krone
  • Trailer
  • Trailerforum
  • Unternehmen
  • Zukunft
  • Logistik
  • Dfds
  • Nutzfahrzeug
  • Gruppe
  • Logistics
  • Trailer.com
Clever Connections

GUT GEKÜHLT Mit hoher

GUT GEKÜHLT Mit hoher Qualität fährt Donaulager Logistics besser. Logistik hängt mit Qualität zusammen“, da ist sich Gottfried Buchinger sicher. Der Prokurist der Donaulager Logistics GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der Linz AG, folgt dieser Erkenntnis schon sein ganzes Berufs leben lang: Seit fast 30 Jahren ist er im Unternehmen, das in seiner Anfangszeit noch Österreichische Zollfreizonen-Betriebs-AG hieß. Für den reinen Verzollungsdienstleister fuhren nur drei Lkws von Linz nach Wien. Heute agiert Donaulager Logistics in ganz Europa, hat 150 Fahrzeuge im Einsatz und betreibt mehrere große Lager für die Bereiche Tiefkühlware, Gefahrgut und Pharmaprodukte mit etwa 70.000 Palettenplätzen. 84 Festangestellte und 20 Bedarfsbeschäftigte sorgen dafür, dass der Betrieb immer rundläuft. „Mit viel Geduld und der Bereitschaft, immer wieder zu lernen, haben wir es geschafft, uns in unseren Geschäftsfeldern fest zu etablieren“, sagt Buchinger stolz. Schlüssel für den Erfolg waren die frühe Einführung eines Prozessmanagements und der Wille, Abläufe wieder und wieder zu überprüfen und zu optimieren. Diese Qualität überzeugte auch große Firmen. Oberstes Ziel des Gesamtlogistik-Anbieters ist es, die Auftraggeber umfassend zu bedienen: von der Transportlogistik über die Lagerhaltung bis zur Kommissionierung. „Wir bilden die Logistikkette hochwertig für den Kunden ab“, so Buchinger weiter. Des- 28 trailerforum

PORTRÄT Fotos: Krone, Linz AG halb legt der Logistikdienstleister bis heute großen Wert auf ein gutes Qualitätsmanagement, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu sichern. „Nur aufgrund unserer Qualität sind wir als mittelständisches Unternehmen mit nur einem Standort in Linz noch am Markt.“ Gegen die billigen osteuropäischen Speditionen hätte Donaulager Logistics sonst keine Chance. PASSENDES EQUIPMENT FÜR HOHE QUALITÄT Hohe Qualität lässt sich nur mit entsprechenden Sattelaufliegern und Wechselbrücken erreichen. Gerade für die Bereiche Pharma-, Tiefkühl- und Kühl- sowie Gefahrgutlogistik braucht man passendes Equipment. „Für den Transport von pharmazeutischen Produkten brauchen wir zum Beispiel speziell zertifizierte Sattelauflieger, die den Bedingungen in Spanien, Griechenland oder auch im übrigen Europa standhalten und zuverlässig sind“, erläutert der gelernte Speditionskaufmann. Die Trailer sind genau darauf geprüft, ob sie die Temperatur halten und wie sich diese im Sattelauflieger verteilt. Kleinste Schwankungen können bereits zu Schäden an der Ladung führen. „Das war einer der Gründe dafür, dass wir uns für die Trailer von Krone entschieden haben“, sagt der Prokurist. Im vergangenen Jahr hat Donaulager Logistics 18 Sattelauflieger gekauft, im laufenden Jahr nochmals zwölf. Doch Krone zeichnet sich für Gottfried Buchinger nicht nur durch Zuverlässigkeit und hohe Qualität aus, sondern auch durch die persönliche Betreu ung der Kunden: „Das ist uns sehr wichtig, denn wenn es mal ein Problem gibt, dann muss jemand greifbar sein, der sich dieses Problems annimmt und eine Lösung findet.“ Ein weiterer überzeugender Punkt ist das smarte Verschlusssystem von Krone. Sicherheit spielt eine immer größere Rolle in der Logistik – das gilt besonders für Pharmatransporte. „Der Auflieger ist über das Handy abschließbar. Wir könnten sogar so weit gehen, dass der Fahrer die Türen zum Aufleger nicht mehr alleine öffnen kann, sondern nur noch nach Rücksprache mit der Disposition“, erläutert der Logistikchef. Früher hatte das Unternehmen einen eigenen Fuhrpark. Heute fahren selbstständige Unternehmer mit ihren Zugmaschinen die Sattelauflieger. „Das Beson dere bei uns ist aber, dass wir das alles wie einen eigenen Fuhrpark betreiben“, berichtet Buchinger. Gemeinsam mit den Fahrern achten er und seine Kollegen darauf, dass immer alles in Ordnung ist, um die Qualitätsstandards zu gewährleisten. Vom Verbrauch über die Kilometer bis zu den Fahrzeiten wird alles genau registriert und aufgezeichnet. Donaulager Logistics schult die Fahrer sogar. In die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter – vom Speditionskaufmann über die IT-Spezialisten bis zu den Lagerarbeitern – investiert die Firma fast Insbesondere die Bereiche Pharma-, Tiefkühl- und Gefahrguttransporte erfordern passendes Equipment von höchster Qualität. 100.000 Euro pro Jahr. Das ist auch nötig, denn die Anforderungen steigen stetig und sind bei jedem Kunden anders. Die Mitarbeiter müssen zum Beispiel produktspezifische Kenntnisse haben, die Gefahrgutverordnungen kennen oder auch die Lebensmittelvorschriften beachten. „Unsere Disponenten müssen Multitasking beherrschen. Da kann es schon mal sein, dass sie an ihre Belastungsgrenze stoßen, etwa bei Zeitfensterbuchungen.“ Die Slots werden immer kleiner, denn viele Firmen wollen kein Lager mehr unterhalten. Die Folge ist, dass sie punktgenau beliefert werden müssen. ANPASSUNG AN NEUE ANFORDERUNGEN Ein gutes Beispiel ist ein noch neues Geschäftssegment des Unternehmens: die Schiffsbelieferung. Seit rund einem Jahr beliefert Donaulager Logistics im Auftrag eines der weltweit größten Schiffsbelieferer trailerforum 29

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
KRONE Container-Chassis (DE)
KRONE Lang-LKW (DE)
KRONE KEP-Shuttle (DE)
KRONE Trailer Achse (DE)
KRONE Multi Safe System DE
KRONE Easy Rider (DE)
KRONE Service (DE)
KRONE Used (DE)
KRONE Fleet (DE)
My KRONE (DE)
Krone Trailer Trailerforum Unternehmen Zukunft Logistik Dfds Nutzfahrzeug Gruppe Logistics www.krone-trailer.com