Aufrufe
vor 3 Jahren

KRONE trailerforum1-2014

  • Text
  • Krone
  • Unternehmen
  • Trailerforum
  • Transco
  • Nabuurs
  • Bernard
  • Liner
  • Werlte
  • Lebensmittel
  • Markt
  • Vitamin
VITAMIN Cool

»Umladepunkte sind die

»Umladepunkte sind die Schwachstellen« Die Lebensmittelproduzenten, Transporteure, Händler und Konsumenten können anhand einer Farbänderung sehen, ob die Kühlkette für das Produkt eingehalten wurde. F ür die Logistik frischer Lebensmittel gelten strikte Regeln. Welche Technologien helfen können, erläutert Marie Shresta. trailerforum: Frau Shrestha, stimmt es, dass die Kühlketten beim Transport frischer Lebensmittel nicht immer eingehalten werden? Marie Shrestha: Das stimmt. Es gibt immer wieder Studien, die belegen, dass die empfohlene Temperatur beim Transport frischer Lebensmittel nicht durchgängig eingehalten wird. Schwachstellen in der Lieferkette sind vor allem die Umladepunkte am Flughafen oder auch per Lkw, hier kommt es am häufigsten zu Fehlern. Hähnchenfleisch zum Beispiel sollte bei 2 bis 4 °C transportiert werden, aber es kommt vor, dass die Temperatur stattdessen auf 6 bis 8 °C ansteigt. Die Folge: Das Produkt verliert an Qualität, die reale Haltbarkeit wird kürzer. Welche Lösungen haben Sie im Rahmen Ihrer Forschungen für die Logistik von frischen Lebensmitteln entwickelt? Shrestha: In der ersten Phase haben wir ein komplettes Managementsystem entwickelt, mit dem die Waren entlang der Lieferkette inklusive Temperaturverlauf nachverfolgt werden können. Dazu gibt es ein Tool, basierend auf mathematischen Formeln und Forschungsergebnissen, das die Qualität eines Lebensmittels in kürzester Zeit anhand von Vorhersagen zur mikrobiellen Verderbnis bestimmen kann. Damit kann zum Beispiel ein Logistiker oder Einzelhändler errechnen, ob das Hähnchenfleisch noch eine gute Qualität hat, wenn es Temperaturschwankungen gab. Sie haben ein solches Tool auch für Konsumenten entwickelt. Shrestha: Die Verbraucher wollen heute wissen, ob die frischen Produkte im Supermarkt eine gute Qualität haben, und sind laut Studie bereit, dafür zu bezahlen. Dafür wurde ein spezielles Etikett konzipiert, das nach den Ampelfarben Grün, Orange und Rot den Zustand von frischen Lebensmitteln anzeigt. Das Etikett ändert je nach Temperaturveränderung seine Farbe. Auch für gefrorene Produkte wurde so ein Etikett entwickelt. Hier kommt es ja noch einmal mehr darauf an, Qualitätsunterschiede sichtbar zu machen, weil von außen im gefrorenen Zustand nichts zu erkennen ist. Werden die Technologien zur Qualitätserkennung schon in der Praxis eingesetzt? Shrestha: Ein schwedischer Etikettenhersteller hat die speziellen Etiketten zur Qualitätserkennung bereits im Angebot. Auf der Anwenderseite ist allerdings noch nicht viel passiert. Es gab bislang nur vereinzelte Versuche von Händlern in Frankreich, den USA und der Schweiz, die Etiketten einzuführen, und die Metro Group hat in der Ukraine einen Test gestartet. Das Problem ist, dass die Etiketten im Fall einer Verfärbung, also einer Qualitätsänderung, keinerlei Auskunft darüber geben, wann es dazu gekommen ist. Nun sind entlang der Lieferkette sehr viele verschiedene Akteure im Spiel – wer soll am Ende für den Schaden haftbar gemacht werden? Das heißt, entweder muss die Politik hier für eine klare Regel sorgen, oder die Technologie muss noch weiterentwickelt werden. Zur Person Marie Shrestha ist Projektleiterin bei der Forschungseinrichtung TTZ Bremerhaven und spezialisiert auf die Bereiche Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit. Die 32-Jährige begleitete Folgeprojekte zum EU-Forschungsprojekt „CHILL-ON – Verbesserung der Kühlkette durch Rückverfolgbarkeit der gesamten Lebensmittelversorgungskette“. Fotos: Modella - shutterstock, ttz Bremerhaven (2), Infografiken: Anne-Katrin Gronewold, Jeannette Müller 10 trailerforum | Moderne Pharmalogistik

Fakten % Wissenswertes rund um Medizin und Gesundheit Wer verdient an Medikamenten? Wenn ein Präparat 100 Euro kostet, bekommen davon ... 27,7 Mrd.€ Hersteller 70% 16% 10% 4% Mehrwertsteuer Apotheke Großhandel Für diesen Betrag stellte die pharmazeutische Industrie in Deutschland 2012 Arzneimittel her. Eskimos verstauen Lebensmittel im Kühlschrank, damit diese nicht einfrieren. Orangen sind wahre Vitamin-C-Bomben? Ein Irrglaube – andere Nahrungsmittel bieten viel mehr davon: 1.700mg Acerola-Beere 1.250mg Hagebutte 450mg Sanddornbeere 140mg rote Paprika 112mg Rosenkohl 50mg Orange Erntefrisch eingefrorene Bohnen behalten ihren Vitamin-C-Gehalt zu 100% 12% ihres Vitamin-C-Gehalts haben frische Bohnen verloren, wenn sie zu Hause ankommen. Die Pharmaindustrie ist eine der forschungsintensivsten Branchen Deutschlands – zusammen 14% mit Automobil- und Maschinenbau. 2011 investierte die Branche ihres Umsatzes aus eigenen Erzeugnissen für interne F&E-Projekte. Fakten | trailerforum 11

Deutsch

KRONE Imagekatalog (DE)
KRONE Koffersattelauflieger (DE)
KRONE Container-Chassis (DE)
KRONE Lang-LKW (DE)
KRONE KEP-Shuttle (DE)
KRONE Trailer Achse (DE)
KRONE Multi Safe System (DE)
KRONE Easy Rider (DE)
KRONE Service (DE)
KRONE Used (DE)
KRONE Fleet (DE)
My KRONE (DE)
Krone Unternehmen Trailerforum Transco Nabuurs Bernard Liner Werlte Lebensmittel Markt Vitamin